Niederlande

Gut zu wissen: Glutenfrei in Niederlande

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass das glutenfreie Leben in den Niederlanden durchaus ganz gut zu bewältigen ist. Supermärkte (vor allem die großen) bieten neben Allergieinformationen zudem (mal mehr und mal weniger) ausgewählte Produkte an.

In Restaurants hat man am besten das Infoblatt der Niederländischen Zöliakie Vereinigung dabei (siehe unten) und trifft vielerorts bereits auf gut aufgeklärte Bedienungen und Köche. Aber wie in Deutschland gibt es dafür leider keine Garantie.

Bei der typisch holländischen Küche, gilt für den Zöli genau aufpassen. Das Nationalgericht - Stamppot mit Räucherwurst - besteht aus zusammengestampftem Gemüse mit Kartoffeln und eben der Räucherwurst und ist so gesehen erst einmal glutenfrei. Ein Hinweis auf glutenfreie Zubereitung und die Nachfrage nach den Inhaltsstoffen der Räucherwurst kann natürlich nicht schaden. Die ausgezeichneten holländischen Pommes Frites enthalten meistens ebenfalls kein Gluten, werden aber im Fett auch glutenhaltige Speisen zubereitet, gilt hier "Finger weg".

Pannekoeke sind weit verbreitet und gern zu Frühstück, Mittag als Snack oder Abendessen gegessen und vermutlich leider meistens glutenhaltig. Einige Restaurants/Cafés die sich auf den Pfannkuchen spezialisiert haben, haben aber auch (mit einer entsprechenden vorherigen Ankündigung) ein glutenfreies Angebot. Fischbrötchen, Fish’n’Chips und Frikandels werden ebenfalls in vielen Lokalen verkauft und sind leider auch ein Tabu für Zölis.

Offizielle Zöliakie Verbände in Niederlande

Nederlandse Coeliakie Vereniging

Nederlandse Coeliakie Vereniging

Die "Nederlandse Coeliakie Vereniging" bildet das niederländische Gegenstück zur deutschen Zöliakie Gesellschaft und informiert Betroffene, Verantwortliche und Verwandte.

Darüber hinaus bekommt man auf der Webseite der Gesellschaft ein Infoblatt für Allergiker auf Holländisch, das man im Restaurant gut mal vorzeigen kann.

 https://www.glutenvrij.nl/

Glutenfrei einkaufen in Niederlande