Glutenfreie Cake Pops

Cake Pops
Yasmin

An diesem Wochenende haben wir uns gedacht, wir könnten vielleicht auch mal ein Rezept für Euch erstellen. Und da man zur Zeit so viel darüber liest, fiel die Wahl spontan auf glutenfreie Cake Pops oder Kuchen am Stiel. Also gut - unser erstes kleines Koch-/Back-Tutorial :)

Zugegeben mit dem gekauften Marmorkuchen von Dr. Schär haben wir uns den eigentlichen Backteil gespart, aber für den ersten Versuch ist das so in Ordnung. Dieser wird im ersten Schritt fein zerbröselt und mit dem Frischkäse vermengt. Die Masse muss gut formbar sein, so dass Ihr davon stabile kleine Kugeln formen könnt. Als dies der Fall war, haben wir die Masse geteilt und der einen Hälfte das Vanillearoma und der anderen Hälfte den Kakao und das Rumaroma zugegeben. So hat man beim Essen auch gleich immer die Überraschung, welche Sorte man grad erwischt hat ;-) Nachdem die Kugeln geformt sind, müssen diese ersteinmal für 30 Minuten in den Kühlschrank oder das Eisfach damit sie etwas stabiler werden und das Bad in der Kuvertüre auch gut überstehen.

Kurz vor Ende der Wartezeit bereitet Ihr die Kuvertüre in unserem Fall in zwei Farben :) über dem warmen Wasserbad vor, sodass diese geschmolzen ist. Und nun geht's an das Finish. Die Bällchen vorsichtig auf die Spieße schieben und ebenso vorsichtig kopfüber in die Kuvertüre tauchen, kurz antrocknen lassen und mit Pistazien oder Kokosflocken verzieren. Den fertigen Cake Pop dann wieder zurück in den Kühlschrank zum trocknen - hierzu bietet sich ein Glas an.

Unsere Zutaten haben für ca. 35 Lollis gereicht, die am besten schmecken aus der Kühlung schmecken. Und hier gibt's noch ein paar Eindrücke was Euch erwartet. Wohl bekommts! ;-)